Beschreibung

HIER STANDEN EUROPAS ERHABENE
BEFREIER UND ERGÖTZTEN SICH
NACH GLORREICH ERRUNGENEM
FRIEDEN AM BILDE DES KRIEGES

Am Hang des Lagerberges steht das sogenannte "Dreikaiserhaus", das im Jahr 1847 zur Erinnerung an das Zusammentreffen europäischer Herscher erbaut wurde. Am 7. Oktober 1814, als Europa den Sieg über Napoleon feierte, waren hier am Fuß des Lagerberges die Fürsten zusammengekommen, um einen großen Sappeur- und Mineurmanöver beizuwohnen. Anwesend waren Kaiser Franz I. von Österreich, Zar Alexander I. von Rußland, König Frierich Wilhelm III. von Preußen, König Max Josef von Bayern, König Friedrich von Dänemark und noch viele andere Fürsten. Nach Beendigung des Manövers wurden Kaiser Franz I. und seine Gäste ins Schloss des Grafen Harrach eingeladen. Darum setzte das Sappeur-Corps unter dem Kommando von Oberst Frantischek im Jahr 1817 dieses Denkmal. 1980 und 2014 wurde das Dreikaiserhaus renoviert.

Anmerkung:

Quellen: Truppenübungsplatz Bruckneudorf 150 Jahre Brucker Lager - Eine Geschichte in Bildern - Petra Weiß

Größe: 6 m x 6 m x 5 m