Beschreibung

1. Österr. Pzw.Baon
496 zogen aus und 64 kamen heim

1936 wurde mit dem Bau der Panzerkaserne begonnen, die zur Heimatgarnison des 1. Panzerwagenbataillons wurde. 1963 wurde zu Ehren der gefallenen im 2. Weltkrieg in der Anlage des Kriegerdenkmals ein Naturstein mit der Erinnerungstafel als Denkmal enthüllt. Nach einem Hinweis von OSR Heinz Schuster konnte der Stein über Vermittlung von Max Gruber aus dem Steinbruch von Mauthausen geholt werden.

Quellen: Truppenübungsplatz Bruckneudorf 150 Jahre Brucker Lager - Eine Geschichte in Bildern - Petra Weiß

Größe: 2,2 m x 1 m x 3,2 m