Beschreibung

Das Denkmal des Feldmarschalls Josef Wenzel Graf Radetzky von Radetz in Lebensgröße wurde vom Künstler Adam Ramelmayr (1807-1887) geschaffen und am 6. August 1904 enthüllt.

Es ist ein solider Bronzeguss der Zeit, welcher auf einer gegossenen Bronzesockelplatte steht.

Um diese Sockelplatte verläuft auf den drei Sichtseiten eine Inschrift:

AR. ARMEE BEFEHL VON 12. MÄRZ 1849.
SOLDATEN DER KAMPF WIRD KURZ SEIN
NOCH EINMAL FOLGT EUREM GREISEN FÜHRER ZU SIEG.

Vor diesem Schriftzug ist die Signatur des Künstlers, die beiden Buchstaben AR, angebracht.

Das Denkmal steht auf einem Steinsockel, an dessen Vorderseite eine Steinplatte mit folgender vierzeiligen Inschrift angebracht ist:

FELDMARSCHALL
GRAF RADETZKY
* 2.11.1766
† 5.1.1858

Da dieses Denkmal lange nach dem Tode des Künstlers an dieser Stelle enthüllt wurde, hatte es wohl zuvor einen anderen Standort. Dieser konnte nicht festgestellt werden.

Quellen: Adam Ramelmayr, vgl.: Allgemeines Künstlerlexikon online. AKL. http://HAN.onb.ac.at:80/han/AKLneu. Felix Czeike. Historisches Lexikon Wien. Band 4. Wien, 2004. Seite 622.

Größe: 2,75 m x 1,1 m x 1,1 m